Unser neues Zuhause

Liebes Tierschutz-Hofheim Team,

nach inzwischen 5 Wochen haben Ariel und Tina sich super eingelebt und die Wohnung als ihr Reich angenommen. Sie werden von Tag zu Tag zutraulicher. Selbst die schüchterne Ariel kommt mittlerweile 1 bis 2 Mal täglich um sich ihre Schmuseeinheiten abzuholen. Tina lässt sich bis auf einige seltene Momente immer streicheln.

Nach anfänglichen Problemen ihrer Beziehung zueinander, spielen sie nun jeden Tag sehr schön miteinander. 

Wir sind sehr glücklich mit den Beiden. Bessere Katzen hätten wir nicht finden können.

Anbei ein paar Bilder der beiden Schmusetiger.

Liebe Grüße, 

Ariel und Tina plus Personal

 

 

 

 

 

Liebe Frau Krieger, 

es ist kaum zu glauben, aber unsere Kira (ehemals Snow) lebt nun schon zwei Jahre bei uns und hat ihre Besitzer zwischenzeitlich sehr gut erzogen!!!!! Ihre Lieblingsbeschäftigungen sind Schlafen, Fressen und sich in der Wohnung verstecken, aber oftmals tollt sie mit meinem Sohn ganz wild durch die Wohnung. Wenn er am Schreibtisch sitzt und sie Streicheleinheiten will, wirft sie sich unübersehbar demonstrativ vor die Tastatur und über die Maus!! Steht ein Glas Wasser daneben, löscht sie, wie selbstverständlich, auch schnell mal ihren Durst..... Dabei verschwindet fast der gesamte Katzenkopf im Glas und wir wundern uns, wie er da jedesmal wieder herauskommt. Am liebsten spielt sie mit einer ausgefransten Packschnur, die wir durch die Wohnung ziehen. Katzenspielzeug und Kratzbaum werden verschmäht, es sei denn, wir verstecken im Spielzeug Leckerlis. Sie schärft ihre Krallen an einem alten Weidenkorb, den sie für sich beansprucht und der zwischenzeitlich schon sehr zerfleddert ist!!!!Hat sie keine Lust, auf ihrem Katzenbaum oder ihren verschiedenen, von ihr selbst ausgesuchten Schlafmöglichkeiten auf Couchen etc. zu liegen, kratzt sie so lange an irgendwelchen Schränken, bis sie aufgemacht werden und dann liegt unsere Kira eben eine Weile im Kleiderschrank!!! Komme ich zu Besuch, sind natürlich Leckerlis angesagt, die sie mit Hingabe verspeist! Alles in allem ist sie eine wirklich unkomplizierte, drollige und brave Katze, die keiner von uns mehr missen will und die sehr gut zu uns passt! 
Anbei ein paar neuere Bilder. 

Herzliche Grüße aus Mainz 

 

Hallo liebes Tierhilfe Team,

seid dem 31.05.2016 haben wir ein neues Zuhause, noch lassen wir uns tagsüber nicht sehen, wir haben den Bettkasten für uns entdeckt.

Abends wenn es dunkel bin ich  peaches sehr mutig  goliath kommt nachdem er mich vor geschickt hat dann auch.Unser neues Personal funktioniert super,sie spielen bis in die späte Nacht mit uns. Die Menü Auswahl ist auch ganz in unserem Sinne. Ich finde schmusen supiiiiiii nur goliath traut sich noch  nicht obwohl die echt lieb sind, naja die Zweibeiner geben die Hoffnung nicht auf.

So zum Schluss noch ein Foto von uns.

Bis bald Peaches, Goliath und unser Anhang
Christa Eschner und Klaus Schüler

 

 

 

Hallo liebe Katzendompteusen
Ja, es sind schon 2 1/2 Jahre vergangen seit Flocke bei mir eingezogen ist Er ist ein sehr lieber Kerl, nur kämmen oder bürsten lässt er sich noch immer nicht. Das macht er alles selbst. Jetzt ist er schon 6 Jahre alt aber erwachsen wird der wohl nie. Er tobt noch immer durch die Bude dass die Fetzen fliegen. Das ist pure Lebenslust und schön anzusehen. Abends muss ich ihn immer auf den Arm nehmen, dann macht er mit dem Pfötchen das Licht aus. Wenn jemand kommt, muss Eintritt in Form von Dreamies bezahlt werden sonst gibt er keine Ruhe. Wie Sie auf dem Foto sehen können ist mein lieber Flocke doch ein rechter Frechdachs, der aber auch sehr verschmust sein kann und viele Streicheleinheiten braucht. Ist eben ein ganz lieber Kerl.
So, genug für heute, viele Grüße nach Hofheim von

Lothar und Flocke Müller

 

Liebes Team vom Tierheim Hofheim,

im Anhang eine kleine Kostprobe, wie gut es Donald und Daisy an ihrem
Fenster im Bad geht. Regelmäßig mach ich das Fenster - inzwischen dank
der Temperaturen auch für längere Zeiten auf - und schwups stehen sie
beide sofort auf der Matte.
Aber auch die Liegefläche am anderen Fenstern sagt ihnen zu - und das
Unterhaltsungsprogramm "40° Pflegeleicht" scheint als Katzen-Fernsehen
zu funktionieren.

Auch ansonsten geht es beiden sehr gut. Sie fressen immernoch viel, habe
auch schon beide gut zugelegt - die Tierärztin war auf jeden Fall sehr
zufrieden.

Ich bin sehr glücklich mit den beiden und zumindest soweit ich es
beurteilen kann, berut das auf Gegenseitigkeit.

Ich wünschen Ihnen einen guten Start ins Frühjahr!
Viele Grüße

 

 

 

 

Hallo liebes Tierschutz Hofheim Team,

meine beiden Tiger haben sich super eingelebt. Sie erkunden alles, spielen wie wild, haben einen guten Appetit und kommen auch beim Kuscheln nicht zu kurz.
Sie sind fit und munter und wie sich das für zwei junge Tiger gehört, auch ganz schön frech :)
Den roten Kater habe ich in Simba umgetauft und das weiße Kätzchen heißt nun Elsa.

Viele liebe Grüße

Nicole Großer

 

 
 
 
 
 
 

Liebe Frau Krieger,

wir hatten es ja schon lange versprochen, hier nun ein paar Bilder von Mikesch und Hörnchen.  Die zwei scheinen sich sehr wohl zu fühlen und haben bereits die ganze Wohnung für sich in Beschlag genommen.  Wir haben viel Spaß mit den Beiden.  Mikesch ist bereits gechipt und kastriert.  Bei Hörnchen wird dies im Frühjahr gemacht.  Sie scheint in der Entwicklung etwas hintendran zu sein und hat noch den Babybonus.

 Desweiteren würden wir gerne eine Tierpatenschaft übernehmen und würden uns freuen, wenn Sie uns diesbezüglich kontaktieren oder uns mitteilen, wann wir im Tierheim vorbeikommen können um uns ein Tier auszusuchen und den entsprechenden Vertrag machen.

  Viele Grüße

Susanne Moukanos und Michael Mischliwietz

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo zusammen,
die beiden Süssen slnd jetzt eine Woche bei uns und haben sich bereits prima eingelebt.
Anbei ein paar Bilder.
LG Ch. Karle
 
 
 
Hallo Frau Krieger,
wir wollten uns nur mal kurz melden und sagen, dass sich Motsi und Geronimo bei uns gut eingelebt haben und es beiden gut geht :-)
Beide haben sich gut entwickelt und sind schon richtig groß geworden.
Kastriert und gechipt sind sie seit letztem Monat auch. Anbei ein paar Bilder von den beiden :-)
Viele Grüße
 
 
 
 


 
 
 
 
 
 
 
Hallo liebe Tierschützerinnen

Wie die Zeit vergeht, heute vor 2 Jahren kam mein lieber Flocke zu mir und hat sich seither prächtig entwickelt. Nur erwachsen wird der Kerl wohl nie. Er tobt nach wie vor durch die Gegend dass die Teppiche fliegen. Dann wieder braucht er viiiele Streichel- und Krabbeleinheiten. Ist schon ein lieber Racker. Wenn er etwas will bringt er es sehr deutlich und beharrlich zum Ausdruck und lässt nicht locker bis er es bekommt.
Wir verstehen uns aber prächtig.

Das soll für heute alles sein, wir grüßen Sie ganz herzlich
Die zwei Müllers
 
 
 
 
 
 
 
Hallo an die netten Damen aus Hofheim...
Zora ist angekommen, sie schnurrt und kuschelt den ganzen Tag und freut sich über viel Platz und genießt ihr Katzen Dasein. Sie hat schon eins, zwei tolle Plätze zum schlafen gefunden und auch nachts ist sie ruhig und sobald wir morgens wach werden begrüßt sie uns mit einem tollen miau. ...
 
Herzlichen Gruß Familie Hilz aus Kelkheim 
 
 
 

 

Liebe Frau Krieger,

unsere Kira ist jetzt schon über ein halbes Jahr bei meinem Mann und meinem Sohn und sie hat sich prächtig entwickelt und sehr gut eingelebt!! Sie ist eine sehr brave und anspruchslose, aber auch eine sehr neugierige und aufgeweckte Katze. Zwischenzeitlich kann man sie auch ganz gut hochnehmen und sie lässt sich zunehmend kraulen und streicheln. Sie hat zwischenzeitlich ein seidenweiches Fell bekommen und hat sich in der ganzen Wohnung ihre Lieblingsplätze herausgesucht. Ich hatte sie auch schon einmal über ein langes Wochenende bei mir in der Wohnung, was sie ganz toll fand. Da gab es wieder was Neues zu erkunden und sie kennt mich ja auch sehr gut. Es ist eine richtige Freude mit unserer Kira!! Sie ist zu meinem liebsten Fotomodell geworden!!!!!! Und natürlich die schönste Katze überhaupt!!!!!!

Herzliche Grüße

 

 Kira (ehemals Snow)

 

        

 

          Hallo liebes Hofheimer Tierschutz-Team,

 
ich schicke Ihnen heute ganz liebe vorweihnachtliche Grüße von Moritz (Herr Moritz
Schrödinger - nach einem Wissenschaftler), Cinderella (Toffi, wie das Caramell-
Bonbon Toffee) und Rita (Fee, weil sie so schüchtern ist). 
Morgen ist es schon genau einen Monat her, seit dem wir die drei bei Ihnen
abgeholt haben und ich dachte mir, Sie würden sich vielleicht darüber freuen
zu hören, wie es den Dreien so geht.
Zu anfangs gab es, wie zu erwarten, viele kleine flitzende Schatten, die sich
nur am Abend aus ihren Verstecken herausgetraut haben. Moritz allerdings -
ganz der Herr im Hause - hat direkt am ersten Abend die komplette Wohnung
inspiziert und seine Schlafstellen erobert: unsere Schultern und natürlich
- wenn eine Kuscheldecke drauf liegt - meinen Schoß. Von da lassen sich die
Streicheleinheiten am besten genießen. Moritz braucht ganz viel Zuneigung,
die er sich, wenn man nicht schnell genug ist, auch, selbständig wie er ist,
abholen kommt. Mittlerweile kommt er auch ab und zu nachts ins Schlafzimmer 
und legt sich für ein paar Stunden zu uns.
Die beiden Mädels haben etwas länger gebraucht um aufzutauen. 
Cinderella ist nach einer Woche aus ihrem Schneckenhaus heraus gekrochen 
und etwas zutraulicher geworden.Sie jagt am liebsten durch die Wohnung.
Dabei singt sie wahlweise sehr melodische Arien oder plappert lautstark
(letzteres vor allem wenn sie Hunger hat).
Rita, unsere kleine Zarte/Misstrauische, taut glücklicherweise auch langsam auf.
Ich kann ganz stolz vermelden, dass wir sie, wenn wir uns ganz langsam
anpierschen, auch mal länger streicheln und kraulen dürfen. Man sieht ihr aber
immer noch an, dass sie nicht weiß, was sie davon halten soll. Ist es gut oder
soll ich lieber weglaufen. Wir sind auf jeden Fall glücklich, dass sie nicht mehr
ganz so weit wegläuft, wenn man sich auf zwei Meter nähert. In den ersten
zwei Wochen saß sie immer in der hintersten Ecke unter einem Sofa. Nun setzt
sie sich - zwar noch mit gebührendem Abstand von einer Armlänge, aber immerhin - 
wenn wir fernsehen mit dazu. Der Fernseher hat es ihr ohnehin angetan. 
Aber auch sonst ist sie eine sehr verspielte Katze. Wenn Cinderella mal keine Lust
hat, spielt sie auch prima alleine. Am liebsten mit dem Teppich und dem Stoffbezug
des Sofas, der etwas über dem Boden hängt. Wir freuen uns, dass sie
auch mittlerweile nicht mehr nur gurrt (weil sie sich erschreckt), sondern auch
mit Cinderella um die Wette miaut. Die zwei sind ein tolles Team und auch
Moritz bekommt von den beiden abwechselnd Schmuse-Einheiten.
 
Alles in allem, sind wir glaube ich auf einem guten Weg zusammen zu wachsen.

 
 
Herzliche Grüße aus Fischbach!

Schrödinger                                                                    Toffi

 
 
 
                                                  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 Fee
 
 
 
 
 
 
Hallo,
 
wir wollten kurz Bescheid sagen, das Max und Manni gut in ihrem neuen zu Hause angekommen sind. Es wurde schon tüchtig gegessen, die Wohnung erkundet und im Bett geschlafen. Im Anhang befinden sich ein paar Fotos.
 
Liebe Grüße
Andrea Traub und Daniel Becker
 
 
 
Max                                                                          Manni
 
 
Hallo liebe Katzenmamas

Nach längerer Abstinenz will ich mich doch wieder einmal bei Ihnen melden.
Wie Sie auf dem Foto sehen können, geht es Flocke ausgezeichnet, er fühlt sich sehr wohl, ist noch etwas gewachsen und frisst ganz gut. Seine Scheu hat er nun fast ganz abgelegt, er kommt manchmal sogar auf den Arm. Abends machen wir immer gemeinsam das Licht aus und gehen dann ins Bett. Wir kommen wunderbar miteinander aus und einer versteht den anderen gut.
 
 


Wir wünschen Ihnen allen ein fröhliches Osterfest und alles Gute,

Lothar und Flocke Müller
 
 
 
 
 
Hallo liebe Tierschützerinnen

Nun ist der Flocke 1 1/2 Jahre bei mir und Sie würden es nicht glauben, wie sehr er sich positiv entwickelt hat. Seine Scheu und Ängstlichkeit sind fast ganz verschwunden, er ist gewachsen, auch seine Zähne, mit denen er mich spielerisch, vorsichtig und genüsslich beisst. Er lässt sich auch von mir auf den Arm nehmen und herumtragen. Nur kämmen lässt er sich nicht. Sobald er einen Kamm oder aehnliches sieht, ist er verschwunden. Das macht er selbst und zwar gut, denn er ist immer sauber und gut frisiert. Flocke ist einfach ein toller Kerl geworden, den ich um keinen Preis mehr hergeben würde. Groß, kräftig, sehr lieb und anhänglich. Er muss immer dort sein wo ich bin.
So, das soll für heute genügen.
Viele Grüße von den beiden Müllers