Neuigkeiten

Hofheim, 25.09.2018:

Mitgliederversammlung beschließt die Auflösung des Vereins

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder,

in der Jahreshauptversammlung am 24.09.2018 hat die Mitgliederversammlung beschlossen, den Verein aufzulösen. Zur Begründung führte der Vorstand folgendes aus:.

 

Jahrelang erhielt unser Verein Tierschutz Hofheim am Taunus e. V. für die Unterbringung von Katzen und Kleintieren von der Stadt Hofheim eine freiwillige Unterstützung von 1.250,00 €.

Die jährlichen Kosten unserer Tierschutzarbeit beliefen sich auf ca. 46.000,00 € (Miete, Futter, Tierarzt, Hilfskräfte, Nebenkosten). Auf der Einnahmenseite konnten wir Spenden von ca. 9.000,00 € und Mitgliedsbeiträge in Höhe von 4.100,00 € verbuchen. Unterm Strich blieb also pro Jahr ein Verlust von ca. 33.000,00 €.

Im Jahre 2016 stellten wir der Stadt Hofheim nach Rücksprache mit dem Landestierschutz­verband Hessen e. V. erstmalig die Futter-, Arzt- und Operationskosten für die Fundtiere der Stadt in Höhe von 14.000,00 € in Rechnung. Schließlich sind die Kommunen verpflichtet, sich in angemessener Weise an den entstehenden Kosten für die Fundtierunterbringung zu beteiligen.

Hofheim erstattete uns die in Rechnung gestellten Kosten, trat aber zeitgleich mit dem Tierschutz Sulzbach zum Abschluss eines Fundtiervertrages in Verhandlung. Darüber erhielten wir keinerlei Information – erst nach Abschluss des Vertrages zwischen Hofheim und dem Tierschutz Sulzbach wurden wir darüber unterrichtet und vor vollendete Tatsachen gestellt.

Die bisherige Zuwendung in Höhe von 1.250,00 € wurde ersatzlos gestrichen.

Seit Jahren waren wir bemüht, ein geeignetes Grundstück zum Bau eines Tierheims zu finden. Leider wurden unsere Bemühungen von der Stadt Hofheim nicht unterstützt. Auch unser Plan, neben oder in der Tierklinik eine Bleibe zu finden, ließ sich leider nicht realisieren.

Aufgrund dieser Entwicklungen hatte der Tierschutz Hofheim immer weniger Katzen zu betreuen, die Kosten, insbesondere für den Unterhalt und den Betrieb des Tierheims – das ja auch alles andere als baulich vorbildlich im Sinne der Tierheimordnung ist –, blieben jedoch fast die gleichen. Vor einigen Tagen konnten wir nun die letzten im Tierheim verbliebenen zwei Katzen in eine tiergerechte Unterkunft abgeben.

Darüber hinaus haben wir – wie viele andere Vereine auch – Probleme, Nachwuchs für den Vorstand und auch als ehrenamtliche Helfer zu finden, insbesondere jüngere Menschen fehlen in unseren Reihen. In Kelkheim wurde ein neues Tierheim gebaut, wo in nächster Nähe und in modernen Räumen auch Tiere aus Hofheim eine Unterkunft finden.

Wir verfügen zurzeit noch über finanzielle Mittel – Katzenliebhaber und Vereinsmitglieder hatten uns in ihren Testamenten bedacht – und könnten noch einige Jahre weiter machen, bis unser Geld verbraucht ist. Es kann aber nicht im Sinne des Tierschutzes sein, diese noch vorhan­denen Mittel so unwirtschaftlich und wenig zielführend einzusetzen.

All diese Entwicklungen haben uns als Vorstand bewogen, das Tierheim Hofheim aufzulösen. Der Mietvertrag des Tierheims ist zum 31.01.2019 gekündigt. Die letzten Tierheimbewohner sind im August umgezogen. Als Vorstand sehen wir keine Zukunft für die Arbeit des Vereins Tierschutz Hofheim am Taunus e. V. und werden unsere Vorstandsämter in der Jahreshaupt­versammlung zur Verfügung stellen. Wir schlagen der Mitgliederversammlung deshalb die Auflösung des Vereins vor. Das restliche Vermögen wird nach Auflösungsbeschluss der Mitgliederversammlung satzungsgemäß der Arbeit anderer Institutionen des Tierschutzes zur Verfügung gestellt, so dass sichergestellt ist, dass die vorhandenen Mittel des Vereins den Tieren und der Tierschutzarbeit zu Gute kommen.

 

 

Einstimmig wurde in der Versammlung beschlossen, den Vorsitzenden des Landestierschutzverbandes Hessen, Rechtsanwalt Dr. Hans-Jürgen Kost-Stenger, als Liquidator einzusetzen-

 

Für alle Fragen um den Tierschutzverein Hofheim, die Anmeldung von Ansprüchen gegenüber dem Verein und rechtliche Probleme in diesem Zusammenhang steht er Ihnen unter seiner dienstlichen Anschrift wie folgt zur Verfügung:

 

Dr. Kost-Stenger

Heiligkreuzgasse 12 - 14

60313 Frankfurt am Main

Tel: 069 4960087

Fax: 069 4960088

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 


 


 

   Spendenkorb im Globus Hofheim

Wir möchten uns ganz herzlich bei dem Globus in Hofheim bedanken, dass wir dort einen Spendenkorb für unser Tierheim aufstellen durften.